Schlagwort-Archive: Jubiläum

Presseamt Münster / MünsterView

20 Jahre Verein Bürgernetz: Datenbürgersteig statt Datenautobahn

Verein Bürgernetz: 20 JahreGegründet, um die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger am Internetauftritt der Stadt sicherzustellen, ist der Verein Bürgernetz heute aus dem digitalen Leben Münsters nicht mehr wegzudenken. Im April wird der Verein 20 Jahre alt.

„Chhrrrrrr, fieeeeep, piong, piong, fffrrschschsch“: Kennt das noch jemand? Mit diesem Geräusch wählte sich ein 56k-Modem früher ins Internet ein. Dank DSL ist es heute so retro wie das Schnarrzen eines Nadeldruckers, erinnert aber an die Zeit, in der das öffentliche Internet noch in den Kinderschuhen steckte. Damals, als sieben engagierte Netzaktivisten um einen WG-Tisch versammelt den Verein Bürgernetz aus der Taufe hoben, weil das bürgerschaftliche Leben Münsters bei der Gestaltung des neuen digitalen Raumes nicht außen vor bleiben sollte. Motto: „Datenbürgersteig statt Datenautobahn“. Im April 1995 war das. Vor 20 Jahren.

Hände weg vom Internet-Schalter

„Es war Zeit. Das Internet stand davor, aus dem universitären Bereich in die Öffentlichkeit zu springen“, berichtet Ulrich Kathöfer, der Mitglied des Vereinsvorstands und für die Domainverwaltung verantwortlich ist. Beim ersten öffentlichen Internetzugang wurde noch ordentlich improvisiert, erinnert er sich: „Da haben damals die Auszubildenden der Stadtwerke ein paar Modems auf Holzplatten geschraubt und vorbildlich verkabelt. Nebenan gab’s einen Schaltkasten mit einer ganzen Reihe Sicherungen und dem Schalter, der mit „Internet“ beschriftet war.“

Das Bürgernetz-Team in den alten Schulungsräumen im Jahr 2001.
Das Bürgernetz-Team in den alten Vereinsräumen im CUBA (2001).

Vereinen, Initiativen, Schulen und Bürgergruppen bietet der Verein seitdem eine niedrigschwellige und kostenlose Möglichkeit, sich im Internet zu präsentieren. Viele machen von ihr Gebrauch: Über 900 Vereine und Gruppen sind heute im Bürgernetz-Bereich unter www.muenster.de verlinkt, fast ebenso viele haben ihre Webseite auf dem Bürgernetz-Server liegen, kostenlose Beratung inklusive. „Hilfe zur Selbsthilfe“ lautet seit jeher das Motto des Vereins, der dem bürgerschaftlichen Leben der Stadt eine digitale Bühne gegeben hat, für die es bundesweit keine vergleichbaren Beispiele gibt.

Der Schulungsbetrieb - heute sind natürlich Laptops im Einsatz.
Der Schulungsbetrieb 2006 – heute sind natürlich Laptops im Einsatz.

Entsprechend tief ist der Verein Bürgernetz im gesellschaftlichen Leben Münsters verankert. Andrea Meschede, Vorsitzende des Vereins: „Besonders danken möchte ich der Stadt Münster und insbesondere dem Presseamt, das uns von Anfang an unterstützt hat und mit dem wir vertrauensvoll zusammenarbeiten. Bei unseren Schulungen und Kursen kooperieren wir eng mit der Stadtbücherei. Mit vielen weiteren Institutionen und Organisationen pflegen  wir über gemeinsame Netzprojekte intensive Partnerschaften.“

Neue technische Anforderungen

Johann Pelz
Johann Pelz

Mit dem Verein hat sich auch die technische Infrastruktur entwickelt, deren Betreuung heute natürlich andere Anforderungen stellt als früher, wie Johann Pelz berichtet. Er kümmert sich um die Instandhaltung und Aktualisierung von Servern, Softwares und Server-Software. „Der Schwerpunkt lag früher darauf, Homepages „zu Fuß“ zu erstellen, mit HTML-Text und verschiedenen Programiersprachen (Perl, PHP).“

Heute sind meist vorgefertigte Softwares wie WordPress, Joomla oder Moodle nachgefragt. Laut Pelz eines der großen Betätigungsfelder für die künftige Vereinsarbeit: „Wir werden noch mehr fertige Software zur Verfügung stellen, wie seit einer Weile ein zentrales WordPress-System, in dem Nutzer ohne weiteres technisches Engagement schnell und einfach schöne moderne Seiten machen können.“

Verein Bürgernetz: Wiki, Lernen, Vorträge, Projekte, Mitmachen - und Kaffeetrinken
Verein Bürgernetz: Wiki, Lernen, Vorträge, Projekte, Mitmachen – und Kaffeetrinken

Netzkompetenz für alle!

Susanne Götz
Susanne Götz

Am Herzen lag und liegt dem Verein außerdem die Vermittlung von Netzkompetenz. Soziale Netzwerke, Shopping, Banking: Von Beginn an begleitet der Verein wichtige Aspekte rund um das Internet mit einer Vielzahl niedrigschwelliger Fortbildungsangebote für Jung und Alt, Einsteiger und Fortgeschrittene, die in der Regel weit im Voraus ausgebucht sind.

„Viele nutzen diesen geschützten Raum, um in bestimmte Themenfelder eingeführt zu werden“, sagt Susanne Götz, die festangestellte Geschäftsführerin des Vereins. „Wir verstehen uns als Lotsen in den unendlichen Weiten des Internets, ganz direkt und persönlich ansprech- und erreichbar bei den Vorträgen und Kursen in der Stadtbücherei und im Bürgernetz-Lokal am Verspoel 7/8.“

Auf die nächsten Zwanzig!

Und angesichts des schnellen Fortschreitens der technischen Entwicklung sieht es nicht so aus, als würden dem Verein Bürgernetz so bald die Themen ausgehen. Stichworte gefällig? Mobiles Internet, Smartphones, Tablets, Smart-Home oder Internetsucht bieten spannende und zukunftsweisende Ansätze. In diesem Sinne: Auf die nächsten 20 Jahre!

Welche Erinnerungen verbindet Ihr mit dem runden Jubiläum? Egal ob Anekdote, Glückwunsch oder Stilblüte: Wir freuen uns über Eure Kommentare!

Bereits Jubiläums-erprobt: Die Bürgernetz-Räumlichkeiten am Verspoel 7/8 im Jahr 2010 beim 15-jährigen des Vereins.
Bereits Jubiläums-erprobt: Die Bürgernetz-Räumlichkeiten am Verspoel 7/8 im Jahr 2010 beim 15-jährigen des Vereins.

Links:
Verein Bürgernetz e.V.
Bürgernetz Münster-Wiki
Presseamt der Stadt Münster
Das Bürgernetz auf www.muenster.de
Stadtbücherei Münster
Cuba Cultur

Text: Benedikt Niederschmid